Merken

Botswana, Sambia

Auf Pirsch in der Savanne und im Einbaum ...

  • Gruppenreisen, Abenteuerurlaub
  • Unterkunft: Zelt
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

14 Tage

p.P. im DZ

ab 1.690

bis 12 Personen
Details
  • Löwin
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Minibus, Safaritruck oder Safarifahrzeug
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Zelt
  • 6 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • Mahlzeiten: 13×F, 11×M, 8×A

Zusätzliche Informationen

Diese Reise ist eine aktive Campingsafari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Zelte werden nach Einweisung von den Gästen selbstständig auf- und abgebaut. Isomatten werden bereitgestellt. Schlafsack und Kissen sind gegen eine Gebühr von 1 € am Tag ausleihbar. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten 6 Nächte auf Zeltplätzen mit guten sanitären Anlagen. Sieben Nächte zelten Sie mitten in der Wildnis. Buschdusche und Toilettenzelt werden in der Nähe vom Camp errichtet.

Anreise: Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in dem Gästehaus (Road Lodge Rivonia, ab 28 € p.P. im DZ), an dem die Reise beginnt.

Sie haben auch die Möglichkeit am 2. Tag (direkt in Maun) die Gruppenreise zu beginnen. Preis der Gruppenreise: 1540 € p.P.​
Wenn gewünscht bieten wir Ihnen gern ein Vorprogramm in Maun an.

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 300 US$ pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe).

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
02.07.2017 - 15.07.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
09.07.2017 - 22.07.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
16.07.2017 - 29.07.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
23.07.2017 - 05.08.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
06.08.2017 - 19.08.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
20.08.2017 - 02.09.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
27.08.2017 - 09.09.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
03.09.2017 - 16.09.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
10.09.2017 - 23.09.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
17.09.2017 - 30.09.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
24.09.2017 - 07.10.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
01.10.2017 - 14.10.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
08.10.2017 - 21.10.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
15.10.2017 - 28.10.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
22.10.2017 - 04.11.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
29.10.2017 - 11.11.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
12.11.2017 - 25.11.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
19.11.2017 - 02.12.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
26.11.2017 - 09.12.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
10.12.2017 - 23.12.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
17.12.2017 - 30.12.2017
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
24.12.2017 - 06.01.2018
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
31.12.2017 - 13.01.2018
14 Tage
ab 1.690 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Botswana

Botswana - Sambia - Wüstensand und Wasserwelt

  • Gruppenreisen, Natururlaub, Safari Reisen
  • Unterkunft: Zelt, Privatunterkunft
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

17 Tage

p.P. im DZ

ab 2.375

bis 12 Personen
Details
  • Mokoro Poler
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • deutschsprachige Tourenleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Koch/Campassistent
  • alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 14 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 16×F, 16×M, 14×A

Zusätzliche Informationen

Es handelt sich um eine aktive Campingsafari. Begleitet werden Sie von einem professionellem Reiseleiter und einem Camp-Assistenten. Die Zelte bauen Sie nach Einweisung selbstständig auf und ab. Ihr Gepäck tragen Sie selbst vom Fahrzeug zum Zelt und zurück. Alle weiteren Aufgaben (Einkaufen, Zubereitung der Mahlzeiten, Be- und Entladen des Fahrzeugs, Abwaschen, Aufräumen) übernimmt Ihr Safari-Team. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, bei der Essenszubereitung zu helfen. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten in Kuppelzelten (2,1m x 2,1m x 1,75m). Isomatten werden bereitgestellt. Schlafsack und Kissen sind gegen eine Gebühr von 20 € ausleihbar. 2 Nächte verbringen Sie auf Zeltplätzen mit guten sanitären Anlagen und 12 Nächte mit Buschdusche und Toilettenzelt (vom Safari-Team errichtet). Zwei Nächte (Maun & Livingstone) übernachten Sie in einer Lodge. Die benannten Unterkünfte im Reiseverlauf werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Anreise: Hinflug über Johannesburg oder Windhoek nach Maun mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn wird empfohlen. Wir buchen Ihnen auf Wunsch gern eine Zusatzübernachtung inkl. Flughafentransfer.

Rückflug am 17.Tag ab Livingstone oder Victoria Falls.

Zusatzleistungen
Extranacht Maun: Maun Lodge inkl. Flughafentransfer bei Anreise: ab 57 € DZ/F oder 97 € EZ/F
Extranacht Livingstone: Maramba Lodge:
Festes Hauszelt ab 48 € DZ/F oder ab 69 € EZ/F
Zimmer (River Chalet) ab 61 € DZ/F oder ab 84 € EZ/F
Extranacht Victoria Falls: Bayete Lodge ab 87 € DZ/F oder ab 123 € EZ/F

Transfers
Maun Flughafen - Maun: 16 €
Livingstone Flughafen - Livingstone Unterkunft: 18 €
Livingstone Unterkunft - Victoria Falls Flughafen: 48 €

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 1

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
09.07.2017 - 25.07.2017
17 Tage
ab 2.565 €
Reiseangebot anfragen
06.08.2017 - 22.08.2017
17 Tage
ab 2.565 €
Reiseangebot anfragen
03.09.2017 - 19.09.2017
17 Tage
ab 2.565 €
Reiseangebot anfragen
02.11.2017 - 18.11.2017
17 Tage
ab 2.375 €
Reiseangebot anfragen
07.12.2017 - 23.12.2017
17 Tage
ab 2.375 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Namibia, Botswana

Dunes, Deltas and Falls (Southbound)

  • Rundreisen, Kanureisen, Expeditionsreisen
  • Unterkunft: Privatunterkunft, Zelt
  • Eigenanreise
  • 25 pers group

21 Tage

p.P. im DZ

ab 1.799

25 pers group
Details
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
Zweitägiger Ausflug ins Okavango-Delta mit Busch-Camping. Eintritt Etosha-Nationalpark und Pirschfahrt. Eintritt Sossusvlei-Dünen, Fischfluss-Canyon und Spitzkoppe. Damaraland Living Museum Besuch. Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück.

Zusätzliche Informationen
Der Besitz einer gültigen Reiserücktrittsversicherung ist für die Teilnahme an Reisen von G Adventures verpflichtend. Bezahlung der Reise nur mittels Kreditkarte möglich!While it is our intention to adhere to the route described below, there is a certain amount of flexibility built into the itinerary and on occasion it may be necessary, or desirable to make alterations. The itinerary is brief, as we never know exactly where our journey will take us. Due to our style of travel and the regions we visit, travel can be unpredictable. The Trip Details document is a general guide to the tour and region and any mention of specific destinations or wildlife is by no means a guarantee that they will be visited or encountered. Aboard expedition trips visits to research stations depend on final permission. Additionally, any travel times listed are approximations only and subject to vary due to local circumstances.1. Please note that this tour combines with other G Adventures tours. As such, the staff and some travel companions on your tour may have previously been traveling together with G Adventures, prior to Day 1 of your tour. Likewise, some staff and travel companions may be continuing together on another G Adventures tour, after your trip concludes 2. This is not a physically demanding journey; however, travelling can be difficult, with long drives and poor road conditions at times. Despite this, most clients feel that the diversity of the African landscape, countries, culture and wildlife are all well worth the experience. We use a comfortable and safe customized safari truck for the long drives. 3. As of January 26th 2011 the Director General of the Zanzibar Commission for Tourism declared a valid Yellow Fever Certificate is required at all points of entry into Zanzibar. This includes the airport, seaport and other points of entry. Failure to provide the correct certification may result in an on the spot vaccination or $50 fine. Please check with your health expert for advice on Yellow Fever and other inoculations required for this area. 4. It is compulsory to show a valid Yellow Fever Certificate if you are travelling to Botswana from a Yellow Fever endemic country. Entry into Botswana when travelling from the following countries (but not limited to) will require a Yellow Fever Certificate: Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Cameroon, Central African Republic, Chad, Congo, Democratic Republic of the Congo, Republic of the Cote d’Ivoire (Ivory Coast) Equatorial Guinea, Ethiopia, Gabon, Gambia, Ghana, Guinea Zambia, Guinea-Bissau, Kenya, Liberia, Mali, Mauritania, Niger, Nigeria, Rwanda, São Tomé and Príncipe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Tanzania, Togo, Uganda, Argentina, Bolivia, Brazil, Colombia, Ecuador, French Guiana, Guyana, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad and Tobago, Venezuela 5. An essential part of your safari is participation. The group is usually divided into small groups and given different tasks which change on a day to day basis, from kitchen duty group (helping in prepare meals and clean up afterwards), the packing group (sets up all tables and chairs outside) and the cleaning group (which cleans the truck by emptying the rubbish bin and brooming). it is all part of your adventure and when everyone puts in a little effort the trip will run smoothly. Your CEOs will do all the meal preparation, but we do ask the clients to help with the washing up. Team spirit is part of the fun! All camping equipment (with the exception of your sleeping bag and pillow) is supplied. We supply dome tents and assembly/disassembly takes only 5 minutes. All tents have built-in insect nets. Mattresses are also available, which are approximately 4cm thick, warm and comfortable. 6. Sleeping bags can not be rented on any of our Africa overland or safari 7. Your CEO aims to provide you with the best service possible during your tour. They will be joining you in the back of the truck for a maximum of approximately 50% during driving, to answer questions and provide more information about the areas that you visit. They will spend the remainder of the driving time in front with the driver to enable them to make bookings, do planning and to fulfil other organizational requirements of the tour. During game drives, your CEO will ensure to accompany you in the passenger area of the truck. This is of course because they have a lot of knowledge to share with you during these exciting game drives. Please do not hesitate to ask your CEO any questions. 8. Please note that on all our Overland adventure vehicle (OAV) safaris there is a maximum of 22 people per vehicle. 9. VISAS. Please read the Visa section very carefully. Visas are your own responsibility. Always double check with the embassies what each countries requirement are. 10. Depending on the lunar cycle, Ramadan will fall between June 18th and July 17th, 2015. Please note that Ramadan is a month of fasting observed by Muslims throughout the world, during which time the followers of Islam should not eat or drink between sunrise and sunset. In Zanzibar and other Muslim areas in Africa, it is important to note that there may be some limitations to services and disruptions to schedules during Ramadan. Generally our tours still operate effectively during this period and food is available to non-muslims throughout the day. It is important to display increased cultural sensitivity during Ramadan, particularly in Zanizbar. Please wear loose fitting clothes, that cover knees and shoulders, and try to avoid eating, drinking or smoking in public out of respect for those who can't at that time.Gruppengröße: Max. 22, im Schnitt 18.As mentioned above, most of the meals on this tour are included in the tour price. When a meal is not included, this is because there are often many options available - we would like to give you the opportunity to explore a bit and test the local cuisine yourself. In these cases, your CEO will be able to suggest some good local restaurants or options for you to choose from. All included meals will be prepared from fresh local produce. The majority of the shopping for foodstuffs will be done before the trip departs, and fresh goods, such as meats, fruits, vegetables, and dairy products, will be bought en route during the trip from supermarkets, local shops and markets. Breakfasts will generally consist of breads and cereals, if time allows a warm breakfast may be prepared. Many lunches will be provided en-route and will be light meals such as sandwiches and/or salads. All evening meals will be freshly-prepared hot meals, and will consist of a variety of continental and local dishes. Our cook will organize the meal preparation and lead the way here, but will prepare a duty schedule for ensuring a fair, rotating participation from you and your group members in the meal preparation and dish washing duties. Vegetarian meals and other dietary requirements need to be specified prior to arrival.Transportmittel: Expeditionsfahrzeug, zu Fuß, Mokoro.Informationen Alleinreisende: We believe single travellers should not have to pay more to travel so our group trips are designed for shared accommodation and do not involve a single supplement. Single travellers joining group trips are paired in twin or multi-share accommodation with someone of the same sex for the duration of the trip. Some of our Independent trips are designed differently and single travellers on these itineraries must pay the single trip price.Ausnahmen für Alleinreisende: Nacht 6, 13-14.We don't expect any problems, and nor should you, but if for any reason you are unable to commence your trip as scheduled, as soon as possible please contact your starting point hotel, requesting that you speak to or leave a message for your CEO (if you are not on a group tour please refer to the emergency contact details provided in this dossier). If you are unable to get in touch with your leader, please refer to our emergency contact details. If you have pre-booked an airport transfer and have not made contact with our representative within 30 minutes of clearing customs and immigration, we recommend that you make your own way to the Starting Point hotel, following the Joining Instructions. Please apply to your travel agent on your return for a refund of the transfer cost if this occurs.Notrufhilfe: Should you need to contact us during a situation of dire need, it is best to first call either the G Adventures Local Reprsentative (if one is listed below) or our G Adventures Local Office. If for any reason you do not receive an immediate answer, please leave a detailed message and contact information, so they may return your call and assist you as soon as possible. AIRPORT TRANSFER  If you have purchased an arrival transfer through G Adventures or if an arrival transfer is included in the cost of your tour, please note that: Your arrival transfer has been arranged based on flight information provided to us. If you are advised of a flight schedule change within 48 hours of your scheduled arrival time, we will do our best to rearrange your arrival transfer however we cannot guarantee this. If your arrival transfer does not arrive within 30 minutes after you have exited the arrivals area please take a taxi to your start point hotel. EMERGENCY CONTACT NUMBERS G Adventures Local Representative (South Africa) After Hours Emergency number From outside South Africa: +27 713823286 From within South Africa: 071 3823286 If you are unable for any reason to contact our local office, please call the numbers listed below, which will connect you directly with our 24 hour Sales team, who will happily assist you. Toll-free, North America only: 1 888 800 4100 Calls from UK: 0344 272 0000 Calls from Germany: 0800 365 1000 Calls from Australia: 1 300 796 618 Calls from New Zealand: 0800 333 307 Outside North America, Australia, New Zealand, Germany and the UK: +1 416 260 0999Das sollten Sie mitnehmen: You will be on the move a lot, so our advice is to pack as lightly as possible. Your baggage should be clearly labelled and restricted to one soft compact suitcase (please avoid a hard-top case), or sports bag, maximum 15kg, plus a daypack. Luggage limits on airlines are strictly enforced and space on vehicles is limited. Porters are not often available, so be prepared to carry your own bags. For our camping style tours you will need to provide your own sleeping bag, small pillow and sleeping sheet (if you would like). We provide the tent and the sleeping pads. It is important to pack clothes for warm days and cool evenings, as well as a warm jacket for early morning game drives. Please note that the seasons in Africa is quite extreme. Winters (especially South Africa, Namibia and Botswana) can be really cold and summers will be really hot. If you travel during winter months(May to October) please ensure that you bring warm clothing and a suitable sleeping bag. A set of smart casual clothes is also advisable.Checkliste: •Fleece top •Windproof/waterproof jacket •Small towel and swimwear •4 shirts/t-shirts •Sun hat •Warm sleeping bag •1 pair of shorts •2 pairs of long trousers •1 pair hiking pants/track pants •Hiking boots/sturdy walking shoes •Sport sandals •Sunblock •Sunglasses •Toiletries (biodegradable) •Watch or alarm clock •Water bottle •Pocketknife •Flashlight (with extra batteries and bulbs), a head torch is very useful! •Money belt •First-aid kit (should contain lip salve, Aspirin, bandaids, anti-histamine, Imodium or similar tablets for mild cases of diarrhea, rehydration powder, insect repellent, extra prescription drugs you may be taking) -Day pack -Camera with extra memory cards and batteries -Personal Entertainment -Binoculars -Waterproof backpack cover Documents: •Passport (with photocopies) •Travel insurance (with photocopies) •Airline tickets (with photocopies) •USD cash •Credit or debit card (see personal spending money) •G Adventures vouchers, pre-departure information and dossier •Any entry visas or vaccination certificates requiredKlamotten waschen: Laundry can be done at least once a week on this route. Swakopmund lodge does laundry for the clients. At some of the camp sites further on the route washing can be done by hand by some of the local women, and the price can be negotiated. The cost is usually bewteen ZAr30-ZAr50 per load. It is recommended to bring some washing powder or liquid with you for smaller items.Visainformationen G Adventures: All countries require travellers to have a valid passport (with a minimum 6 months validity), and you are required to acquire the entry visas for each of the countries visited. Please double check with your agent and/or visa agent what the visa requirements is for each country that you will be traveling to. Some countries do require that you get your visa before arrival. If you show up at a border and should you not have the required visa you will be denied entry to the country and be send back to the closest embassy/high commission to get the visa. All arrangements and expenses for that will be at your own cost. The CEO will assist you with travel arrangements but will not be able to accompany you. You will also have to catch up with the group at their next destination at own cost. We have been experiencing a lot of problems with people that need visas for Namibia and Malawi. Namibian and Malawian visas is not available at the border, so please make very sure if you do need a visa before arrival. The information provided here is to be used as a guide only. Please consult with the relevant embassy or your travel agency before you travel. We cannot take any responsibility whatsoever for the use of this information. Zambia ***Please be sure to visit http://www.zambiaimmigration.gov.zm to determine if your nationality requires a Visa, can purchase one upon arrival or must apply for one in advance. Information below is in regards to Zambian Visas only. http://www.zambiaimmigration.gov.zm/index.php?option=com_content&view=article&id=93&Itemid=118 http://www.zambiaimmigration.gov.zm/index.php?option=com_content&view=article&id=92&Itemid=117 Most nationals can purchase their visas upon arrival. Some nationals do have to obtain a visa before arriving in Lusaka such as Greek, Turkish, Indian, Chinese. But please double check with your agent and/or closest embassy. Visas issued at ports of entry or missions abroad Albania, Andorra, Angola, Argentina, Australia, Austria, Belarus, Belgium, Bolivia, Brazil, Britain, Brunei, Bulgaria, Burma (Myanmar), Burundi, Cambodia, Canada, Chile, Colombia, Congo Brazzaville, Cook Islands, Costarica, Cuba, Czech Republic, Democratic Republic, Denmark, Djibouti, Ecuador, Egypt, Eritrea, Estonia, Ethiopia, France, German, Ghana, Greece, Guatemala, Guyana, Haiti, Bosnia and Herzegovina, Honduras, Hungary, Iceland, Israel, Italy, Japan, Kazakhstan, Laos, Latvia, Liechtenstein, Lithuania, Luxembourgm, Madagascar, Macedonia, Mexico, Moldova, Monaco, Mongolia, Nauru, Nepal, Netherlands, New Caledonia, New Zealand, Nicaragua, Norway, Panama, Paraguay, Peru, Philippines, Poland, Portugal, Puerto Rico, Russia, Rwanda, Saotome and Prince, Slovakia Republic, Slovenia Republic, South Korea, Spain, St Lucia, Sweden, Switzerland, Thailand, Turkey, Ukraine, United Kingdom (UK), United States of America, Uruguay, Western Sahara, Venezuela, Vietnam Countries not requiring a visa Anguilla, Antigua and Bermuda, Australian Antarctic Territory, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Botswana, British Antarctic Territory, British Indian Ocean Territory, British Virgin Islands, Brunei, Cayman Islands, Channel Islands, Cook Island, Cyprus, Dominica, Falkland Islands, Falkland Islands Dependencies, Fiji Islands, Gilbraltar, Grenada, Ireland, Isle of Man, Jamaica, Kenya, Kiribati, Lesotho, Malawi, Malaysia, Maldives, Malta, Mauritius, Montserrat, Mozambique, Namibia, Nauru, Niue, Norfolk Island, Pitcairn Islands, Romania, Ross Dependency, St. Helena, St. Kitts and Nevis, St. Lucia, St. Vincent and Grenadines, Samoa, Serbia-Montenegro, Seychelles, Singapore, Solomon Islands, South Africa, Swaziland, Tanzania, Tokelau, Tonga, Trinidad and Tobago, Tuvalu, Turks and Caicos Island, Uganda, Vanuatu, Western Samoa, Zimbabwe Types of VISAS and the Applicable Fees - Please use as guideline only. Single Entry- US $50. Double Entry- US $80 Multiple Entry- US $80 Botswana http://www.botswanaembassy.org/index.php?page=visa-consular http://www.botswanatourism.co.bw/entryFormalities.php Visas cannot be obtained at the border. Countries that does not require a visa for Botswana Antigua & Barbuda, Argentina, Australia, Austria, Bahamas, Barbados, Belgium, Belize, Brazil,Brunei Darussalam, Bulgaria, Canada, Chile, Costa Rica, Croatia, Cyprus, Denmark, Dominica, Dominican Republic, Estonia, Fiji, Finland, France, Gambia, Germany, Greece, Grenada, Guyana, Holy See, Hong Kong, Hungary,Iceland, Ireland, Israel, Italy, Jamaica, Japan, Kenya, Kiribati, Lesotho, Liechtenstien, Latvia, Lithuania, Luzembourg, Malawi, Malaysia, Maldives, Malta, Mauritius, Mexico, Monaco, Mozambique, Namibia,Nauru, Netherlands, New Zealand, Norway & Colonies*, Papua New Guinea, Paraguay, Peru, Poland, Portugal, Romania, Russia, Samoa, San Marico, Seychelles, Sierra Leone, Singapore, Slovak Republic, Solomon Islands, South Africa, South Korea (Republic Of), Spain, St. Kitts And Nevis, St. Lucia, St. Vincent & The Gurenadines, Swaziland, Sweden, Switzerland, Tanzania, Tonga, Trinidad & Tobago, Tuvalu, Uganda, United Kingdom, United States Of America, Uruguay, Vanuatu, Venezuela, Zambia, Zimbabwe. Countries that do require a visa for Botswana Afghanistan, Albania, Algeria, Andorra, Angola,Armenia, Azerbaijan, Bangladesh, Burkina Faso, Bosnia & Herzegovina, Belarus, Benin, Bhutan, Bolivia, Burkina Faso, Burundi, Cambodia, Cameroon, Cape Verde, Central African Republic, Chad, China, Columbia, Comoros, Congo (Republic Of), Congo (Democratic Republic Of), Cote D’ivoire (Ivory Coast), Cuba, Czech Republic, Djibouti, Ecuador, Egypt, El Salvador, Equitorial Guinea, Eritrea, Ethiopia, Gabon, Georgia, Ghana, Guatemala, Guinea, Guinea Bissau, Haiti, Honduras, India, Indonesia, Iran, Iraq, Jordan, Kazakhstan, Korea (Dem. Peoples Rep), Kuwait, Kyrgyzstan (Kirghizia), Laos (Peoples Dem. Rep), Lebanon, Liberia, Libya, Macedonia, Madagascar, Mali, Mauritania, Micronesia, Moldova, Mongolia, Montenegro, Morroco, Myanmar (Burma), Nepal, Nicaragua, Niger, Nigeria, Oman, Pakistan, Palau, Panama, Phillippines, Qatar, Rwanda, Sao Tome & Principe, Saudi Arabia, Senegal, Serbia, Somalia, Sri Lanka, Sudan, Sumatra, Suriname, Syria, Taiwan, Tajikistan, Thailand, Togo, Tunisia, Turkey, Turkmenistan, Ukraine, United Arab Emirates, Uzbekistan, Vatican City, Vietnam, Yemen Visa costs Please enquire from your agent and/or embassy Namibia http://www.namibia.org.za/consular.htm http://www.namibiatourism.com.na/visas/ Visas cannot be obtained on arrival. FOREIGN NATIONALS EXEMPTED FROM VISA REQUIREMENTS WHEN TRAVELLING TO NAMIBIA Angola, Australia, Austria, Belgium, Botswana, Brazil, Canada, Cuba, Denmark, Finland, France, Germany, Hong Kong, Iceland, India (Diplomatic and Official Passport up to 3 Months), Ireland. Italy, Japan, Kenya, Lesotho, Lienchtenstein, Luxemburg, Malaysia, Macau (SAR), Malawi, Mauritius, Mozambique, New Zealand, Netherlands, Norway, Portugal, Russian Federation ( Including States of the former U.S.S.R), South Africa, Singapore, Spain, Swaziland, Sweden, Switzerland, Tanzania, United Kingdom, United States of America, Zambia, Zimbabwe. Other categories must obtain VISAs Visa costs Please enquire with your agent or closest embassy. South Africa http://www.dha.gov.za/Counties%20Exempy%20from%20SA%20Visaa.html http://www.home-affairs.gov.za/Applying%20for%20a%20South%20African%20visa.html http://www.southafrica.info/travel/documents/visas.htm Visas are not issued at South African ports of entry, and airline officials are obliged to insist on visas before allowing passengers to board. If you arrive without a visa, immigration officials are obliged to put you onto a flight back to your home country. If you are a passport holder of the following countries/areas you do not need a visa for stays of LESS THAN 90 days: African Union / Unity Laissez Passes, Andorra, Argentina, Australia, Austria, Belgium, Botswana, Brazil, Canada, Chile, Czech Republic, Denmark, Ecuador, Finland, Japan, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Netherlands, New Zealand, Norway, Paraguay, Portugal, San Marino, Singapore, Spain, St Vincent & the Grenadines, Sweden, Switzerland, United Kingdom, Uruguay, Venezuela, United States of America, France, Germany, Greece, Iceland, Israel, Italy, Jamaica If you are a passport holder of the following countries/areas you do not need a visa for stays of LESS THAN 30 days: Antigua and Barbuda,Barbados,Belize,Benin,Bolivia,Hong Kong,Hungary,Jordan,Lesotho,Malaysia Cape Verde,Costa Rica,Cyprus,Gabon,Guyana,Peru,Poland,Seychelles,Slovak Republic ,South Korea,Swaziland,Thailand,Turkey,Zambia Visa costs The visa fee is different for every nationality, so please check this with your agent or closest embassy. This information is accurate at the time of writing, and please contact your local embassy or consulate for the most up-to-date visa requirements and costs, regarding these, and the other countries visited, or see your travel agent. It is your responsibility to have the correct travel documentation.Detailinformationen Reiseland: American Dollars that are series 1996 or earlier are not accepted and very difficult to change in Southern and Eastern Africa, as there are a lot of forgeries. REGIONAL INFORMATION Climate Southern Africa is renowned for its excellent outdoor living climate. The winter months are from May to September and are characterized by cold nights and pleasant days. Summer is from October to April and starts off with increasing dry heat and dust. Rains generally only start from mid to late December and last until March; this period is hot and humid. Large parts of Namibia are desert environment, so you will have to come prepared with a three-season sleeping bag and appropriate clothing for the winter season (nights only). Electricity 220-240V, 50 HZ, Most electrical plugs are 15 amp 3-prong with round pins. International adaptor are called for, they can be purchased locally (approx 2 U$). Language There are multiple official languages in Namibia and South Africa, although English is widely spoken. There are also numerous dialects spoken throughout different parts of these lands. SOUTH AFRICA Full country name: Republic of South Africa Area: 1,221,037km2 (447,443mi2) Population: 47,432,000 (July 2005 estimate), 44,819,278 (Census 2001) Capital cities: Cape Town (Legislative), Pretoria (Admistrative) and Bloemfontein (Judicial) People: Zulu, Afrikaners, Xhosa, Basotho (South Sotho), English South Africans, Bapedi (North Sotho), Indian/Asian, Venda, Tswana, Tsonga, Swazi, Ndebele, others Language: Afrikaans, English, Zulu, Xhosa, Swati, Ndebele, Southern Sotho, Northern Sotho, Tsonga, Tswana, Venda Religion: Zion Christian 11%, Pentecostal/Charismatic 8%, Catholic 7%, Methodist 7%, Dutch Reformed 7%, Anglican 4%, other Christian 36%, Islam 2%, none 15% Government: Parliamentary democracy Major industries: mining (world's largest producer of platinum, gold, chromium), automobile assembly, metal working, machinery, textiles, iron and steel, chemicals, fertilizer, food stuff, commercial ship repair. Major trading partners: U.S., UK, Japan, Germany, Netherlands, China, France, Saudi Arabia, Iran (2004). Currency: Rand (ZAR), consisting of 100 cents NAMIBIA Full country name: Republic of Namibia Area: 824,292 sq km (318,259 sq mi) Population: 2,032,000 (July 2005 est) 1.820,916 (Census 2002) Capital city: Windhoek (pop 161,000) People: 86% African (50% Owambo, 9% Kavango, 7% Herero, 7% Damara, 5% Nama, 4% Caprivian, 3% San, 2% Baster, 0.5% Tswana), 7.4% mixed, 6.6% white Languages: English, Afrikaans, German, Oshivambo, Herero, Nama Religion: Christian, Lutheran, native religions Government: Republic President: Sam Nujoma Major industries: Meat packing, fish processing, dairy products, mining (diamond, lead, zinc, tin, silver, tungsten, uranium, copper), millet, sorghum, peanuts, livestock, fish, tourism. Major trading partners: UK, South Africa, Spain, Japan, Germany, USA Formally known as South West Africa. The whole territory became German protectorate in 1884, except for the British/Cape Colony enclave of Walvis Bay. After the First World War the territory was administered by South Africa until independence on 21 March 1990. The capital is Windhoek and the second largest town is Walvis Bay, Namibia’s only port. Swakopmund is a coastal town with a German influence and revolves mainly around tourism. Namibia’s economy relies on diamond mining in the south, cattle farming in the north, fishing along the coast and tourism. Most of the country is desert or semi desert. There is a population of around 1.8 million. This, around 1, 5 people per sq. km is one of the lowest in the world. The official language is English although there are many different cultures including Herero, San, Koikoi, Owambo, Afrikaans and German. Namibia was at one stage a German colony therefore having German-speaking people. About 75% of the locals are Christian and the others have traditional beliefs. Namibia is a land of contrasts. Being largely semi-desert and desert, midsummer temperatures may rise to 40°C, while winter night temperatures can drop to freezing. Along the coast it is cool, with regular morning fogs. Namibia’s rain falls in summer, from October to April, and the land averages 300 days of sunshine annually. BOTSWANA Full country name: Republic of Botswana Area: 600,370 sq km (231,800 sq mi) Population: 1.6 million Capital city: Gaborone (pop 192,000) People: Botswana 60%, Bakalanga, Basarwa, Bakgalagadi Languages: English, Setswana Religions: indigenous beliefs 50%, Christian 50% Government: parliamentary republic President: Festus Mogae Major industries: diamonds, copper, nickel, coal, salt, soda ash, potash, livestock processing, sorghum, maize, millet, pulses, groundnuts (peanuts), beans, cowpeas, sunflower seed, livestock Major trading partners: EU, Southern African Customs Union (SACU), Zimbabwe The first inhabitants of Botswana were the San (Bushmen). They still populate the country, but the Tswana tribe is now more prominent. Other tribes include the Kalanga, Nbukushy, Yei and the Herero. The Herero women still wear the full-length Victorian-style dresses, which were introduced to them by German missionaries in the late 1800’s, however it is now a tribal trademark. The British controlled Bechuanaland (as Botswana was then known) from 1885 until the country received their independence on September 30th 1966. Ironically diamonds were discovered in Botswana in 1967! Interesting fact - Botswana’s diamonds do very well on the International market as they are classified as “Blood free,” meaning they are not used to fund guerrilla warfare. Botswana has the strongest economy and currency in Africa, mostly due to their diamonds and livestock. The European Union put many stipulations on their imported meats and Botswana’s tight vetenary checks, aiming at controlling foot and mouth, mean that the EU are happy to buy their meat. Agricultural income will improve when they have combated the problem of widespread drought. They are currently installing irrigation systems around the country to try to feed the most water-deprived areas. Botswana handles it’s international debt much better than any other African country with the interest being paid with one months export earnings, rather than the six months earnings it takes most other African countries. With the amount of for ex the have saved up the country could survive with no income for 36 months. Botswana has the world’s highest birth rate at 3.5%, and average women have 5 children. The country has a strong currency, the Pula meaning rain and the Thebe meaning raindrop. Government policies and poaching: Their policy on tourism is “high cost and low impact” therefore rather having a few less tourists and charging more money for the privilege of a visit to a park or similar. The country has a very good army, which has an anti poaching unit. Poaching has in the past been a problem in the country but in now almost under control. The army is allowed to shoot to kill without asking questions if you are caught poaching. Rhinos are very few due to poaching and they have breeding programs in place. ZAMBIA Full country name: Zambia Area: 752,615km2 (17th largest in Africa) Population: 10.4 million Capital city: Lusaka Largest Towns: Lusaka, Ndola, Livingstone, Kabwe, Kitwe. People: Bemba, Tonga, Nyanja, Ngoni, Lozi plus many other different groups as well as Colonial ex-pats and people of Asian descent Official Language: English Other Languages: Bemba, Tonga, Nyanja, Lozi Religion: Christian, ZCC and Islam Government: Multiparty parliamentary democracy President: Levy Mwanawasa Currency: Kwacha Major industries: Agriculture (mainly subsistence farming), mining, tourism • Formally called Northern Rhodesia, Zambia gained its independence from colonial Great Britain in 1964. • By the end of 1970, Zambia has become one of the poorest countries in the world due to corruption, mismanagement of the economy and a fall in the world copper price. • In the 1990s Kuanda, the president since independence, was forced to amend the constitution, legalizing opposition parties and setting full elections in 1991. They were defeated by Frederick Chiluba. However, Zambia’s situation has not improved. • The country has three distinct seasons: cool and dry from May to August, hot and dry in September and October and rainy between November and April. • The majority of the population are subsistence farmers and there are also some large commercial farms growing sugar cane. INTERESTING FACTS 1. Zambia is the fourth-largest supplier of copper in the world and the leading producer of cobalt. Combined the mining of these two minerals accounts for 75% of Zambia’s foreign exchange and 5% of employment in the country. 2. There are 73 officially recognized ethnic groups living within Zambia’s borders, each with their own culture and language. 3. Unlike many African countries, Zambia’s borders do not adhere to any logical language or tribal boundaries. 4. Unlike neighbouring Botswana the Zambian government does not have a comprehensive anti-poaching policy and poaching remains a major problem facing Zambia’s wildlife. 5. Approx 750 different species of bird have been recorded in Zambia. 6. The Victoria Falls on the Zambian side is known as “Mosi oa Tunya” (the smoke that thunders)Geld ausgeben: Every traveller is different and therefore spending money requirements will vary. Some travellers may drink more than others while other travellers like to purchase more souvenirs than most. Please consider your own spending habits when it comes to allowing for drinks, shopping and tipping. Please also remember the following specific recommendations when planning your trip.Geld wechseln: The currency in South Africa is the South African Rand (ZAR). The South African rand is also an accepted form of payment in Namibia. The Namibian currency is the Namibian Dollar (NAD), which is equivalent in value (in Namibia only) to the South African Rand. NAD is not accepted as payment in other countries. In Botswana, payments at supermarkets, post offices etc are to be with Pula (BWP) but activities and drinks at campsites can be paid for in USD The official currency of Zambia is the Zambian Kwacha, denoted by ZMK. NO payments in USD are allowed in Zambia anymore (except for activities at the Safpar Waterfront in Livingstone). All other payments need to be with ZMK. Malawi uses the Kwacha (MWK) and Tanzania and Kenya use the Shilling, denoted by TZS and KES. USD is widely accepted in Malawi, Tanzania and Kenya but some supermarkets might only accept local currencies.Sonderausgaben: Please also make sure you have access to at least an additional USD $200 (or equivalent) as an 'emergency' fund, to be used when circumstances outside our control (ex. a natural disaster) require a change to our planned route. This is a rare occurrence!Trinkgeld: Tipping is an expected - though not compulsory and optional (up to the discretion of the group/guest) - component of your tour program and an expression of satisfaction with the persons who have assisted you on your tour. It is one of the most direct ways that you can have a positive economic impact within the African community. Although it may not be customary for you, it is of considerable significance to the people who will take care of you during your travels, as an important source of income for those in the tourism industry. Giving a tip should be a seen as a formal 'thank you', and the action should in no way be awkward. The best method of tipping someone that has served the whole group is to plan in advance, and not rush when it comes to saying goodbye. A suggestion would be for each group member to contribute anonymously by putting their tip into an envelope. This often works the best and the group as a whole should gather to present the gift to the recipient(s), offering their thanks and showing their appreciation. This method brings the action out into the open, allowing for a friendly and appreciative interaction between the group and the recipient(s). You may use the following as a guideline, all given in a per client format: Restaurant/Café servers: 10% of cost of bill, especially when in a large group (no envelope required); Driver / Camp Cook / CEO US$3/4 each, per day worked, per traveller.Gesundheit: Please note inoculations may be required for the country visited. It is your responsibility to consult with your travel doctor for up to date medical travel information well before departure. Yellow Fever Certificate Note: It is compulsory to show a valid Yellow Fever Certificate if you are travelling to South Africa from a Yellow Fever endemic country. Entry into South Africa when travelling from the following countries (but not limited to) will require a Yellow Fever Certificate: Uganda, Kenya, Tanzania, Malawi. This rule is also applicable to airport transit. If other countries not endemic to Yellow Fever have been visited (such as Botswana and Namibia), after visiting an endemic country, then a Yellow Fever certificate will still be required on entry into South Africa. A valid Yellow Fever Certificate is also needed for entry into the following countries when coming from a Yellow Fever endemic country: Uganda, Kenya, Tanzania (including Zanzibar), and Malawi. We recommend you contact your family physician, or your local travel clinic for the most up-to-date health information at least one month before departure. Travelers should also carry a basic first-aid kit and hand sanitizers / antibacterial wipes. Travellers to Southern Africa should observe similar precautions to those taken elsewhere in Africa. Medical facilities are basic throughout these countries. For your own safety, we strongly recommend that you advise your CEO of any medical condition that may affect you while travelling with the group. Be aware that this trip enters malaria areas. Your doctor should be able to recommend the necessary prophylactics. Please ensure you have all the inoculations recommended by your doctor. Sand flies and Mosquitos: Are found in the areas visited. Mosquitos are more prevalent in areas that receive more rainfall, and sand flies, though generally found on the coast, can also be found in dry & dusty conditions inland. Both tend to come out in the early evening and early mornings. Precautions against insect bites: * Wear protective clothing, including long-sleeved shirts and pants at all times. * Wear khaki or olive-colored clothing. Flies are attracted to bright and dark colors. * Use bed nets. * Avoid bushes. Flies are less active during the hottest part of the day; they rest in bushes and will bite if disturbed. * Use insect repellent. Sun: It is very important that you wear sun block, even on a cloudy day when it feels cool as we are near the equator and the sun is very strong. A sunburn can turn a pleasant trip into a painful trip. Hydration Even when days are cool please be sure to drink a minimum of two litres of water and refrain from drinking to many diuretics, as while when travelling outdoors the breeze can dehydrate you quickly as well as the heat. Diarrhoea: It is normal for people travelling overseas to get an upset stomach due to a change of climate and food. Please make sure that you wash your hands and stay away from street food. Ringworms: Can be found in humid conditions, they are easily treated with ointment.Sicherheitsvorkehrungen: Many national governments provide a regularly updated advice service on safety issues involved with international travel. We recommend that you check your government's advice for their latest travel information before departure. We strongly recommend the use of a neck wallet or money belt while travelling, for the safe keeping of your passport, air tickets, travellers' cheques, cash and other valuable items. Leave your valuable jewellery at home - you won't need it while travelling. Many of the hotels we use have safety deposit boxes, which is the most secure way of storing your valuables. A lock is recommended for securing your luggage. When travelling on a group trip, please note that your CEO has the authority to amend or cancel any part of the trip itinerary if it is deemed necessary due to safety concerns. Your CEO will accompany you on all included activities. During your trip you will have some free time to pursue your own interests, relax and take it easy or explore at your leisure. While your CEO will assist you with options available in a given location please note that any optional activities you undertake are not part of your itinerary, and we offer no representations about the safety of the activity or the standard of the operators running them. Please use your own good judgment when selecting an activity in your free time. Although the cities visited on tour are generally safe during the day, there can be risks to wandering throughout any major city at night. It is our recommendation to stay in small groups and to take taxis to and from restaurants, or during night time excursions. Protests and Demonstrations- Protests and demonstrations, even those that are well intended, have the potential to turn violent with no warning. Counter protests can also turn violent. Action by security forces to disperse demonstrators and protesters may occur at any time. If you are in an area where demonstrators or protesters are gathering, avoid the temptation of staying for a good photo opportunity and leave the area immediately. Water based activities have an element of danger and excitement built into them. We recommend only participating in water based activities when accompanied by a guide(s). We make every reasonable effort to ensure the fun and adventurous element of any water based activities (in countries with varying degrees of operating standards) have a balanced approach to safety. It is our policy not to allow our CEOs to make arrangements on your behalf for water based activities that are not accompanied by guide(s). Swimming, including snorkeling, is always at your own risk. We take all prudent measures in relation to your safety. For ways to further enhance your personal safety while traveling, please visit: www.gadventures.com/travel-resources/safety/Tripspezifische Sicherheitsvorkehrungen: Some precautions you should take while in major cities are: *Always leave your passport (It’s better to carry a photocopy of it instead), traveller’s cheques, flight tickets and money that you won’t be using in the safe deposit at the hotel reception. This is free of charge to G Adventures clients. *Remember that like in any other city, you should never leave your bags unattended, nor flaunt jewellery, cameras etc. *Please don’t wander through the city to unknown areas especially at night. Stick to the main streets only during the day, and after sundown, please take a taxi. Taxis can be organised from reception. Also, take the address of the hotel with you. *People are generally friendly, but don’t let people take advantage of you, especially the sales people! * Beware of people approaching you on the street with an apparent interest of where you are from, and want to sit down and have a chat with you. These people are con men and will ask you for money. * People on the street who ask you if you want a safari and have a brochure are often conmen, best to avoid these folk. Besides, you’re already on safari. PHOTOGRAPHY: Please do not take photo’s of Police stations or at Cross borders Airports, army barracks and personnel or any Government building. It is against the law and will result in the minimum of your film and camera being confiscated.In rural areas it is generally much safer, but you should always take your cue from your CEO, who will advise when to be extra vigilant and when to relax.Medizinisches Formular: Our small group adventures bring together people of all ages. It is very important you are aware that, as a minimum, an average level of fitness and mobility' is required to undertake our easiest programs. Travellers must be able to walk without the aid of another person, climb 3-4 flights of stairs, step on and off small boats, and carry their own luggage at a minimum. Travellers with a pre-existing medical condition are required to complete a short medical questionnaire, which must be signed by their physician. This is to ensure that travellers have the necessary fitness and mobility to comfortably complete their chosen trip. While our CEOs work hard to ensure that all our travellers are catered for equally, it is not their responsibility to help individuals who cannot complete the day's activities unaided. Please refer to the physical ratings in this Trip Details document for more information. The medical questionnaire can be found online at: www.gadventures.com/medical-form.Weitere Hinweise: Illegal drugs will not be tolerated on any trips. Possessing or using drugs not only contravenes the laws of the land but also puts the rest of the group at risk. Smoking marijuana and opium is a part of local culture in some parts of the world but is not acceptable for our travellers. Our philosophy of travel is one of respect towards everyone we encounter, and in particular the local people who make the world the special place it is. The exploitation of prostitutes is completely contrary to this philosophy. Our CEOs have the right to expel any member of the group if drugs are found in their possession or if they use prostitutes.Reiseversicherung: Travel Insurance: Travel insurance is compulsory in order to participate on any of our trips. When travelling on a group trip, you will not be permitted to join the group until evidence of travel insurance has been sighted by your CEO, who will take note of your insurance details. When selecting a travel insurance policy please bear in mind that all clients must have medical coverage and that we require a minimum coverage of USD 200,000 for repatriation and emergency rescue. We strongly recommend that the policy also covers personal liability, cancellation, curtailment and loss of luggage and personal effects. If you have credit card insurance we require proof of purchase of the trip (a receipt of credit card statement) with a credit card in your name. Contact your bank for details of their participating insurer, the level of coverage and emergency contact telephone number.

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
17.06.2017 - 07.07.2017
21 Tage
ab 1.929 €
Reiseangebot anfragen
08.07.2017 - 28.07.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
15.07.2017 - 04.08.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
22.07.2017 - 11.08.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
29.07.2017 - 18.08.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
12.08.2017 - 01.09.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
19.08.2017 - 08.09.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
26.08.2017 - 15.09.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
02.09.2017 - 22.09.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
16.09.2017 - 06.10.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
23.09.2017 - 13.10.2017
21 Tage
ab 1.999 €
Reiseangebot anfragen
07.10.2017 - 27.10.2017
21 Tage
ab 1.929 €
Reiseangebot anfragen
14.10.2017 - 03.11.2017
21 Tage
ab 1.929 €
Reiseangebot anfragen
28.10.2017 - 17.11.2017
21 Tage
ab 1.929 €
Reiseangebot anfragen
11.11.2017 - 01.12.2017
21 Tage
ab 1.929 €
Reiseangebot anfragen
18.11.2017 - 08.12.2017
21 Tage
ab 1.929 €
Reiseangebot anfragen
25.11.2017 - 15.12.2017
21 Tage
ab 1.929 €
Reiseangebot anfragen
09.12.2017 - 29.12.2017
21 Tage
ab 1.849 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Botswana

Botswana - Sambia - Buffalo Safari

  • Gruppenreisen, Abenteuerurlaub
  • Unterkunft: Privatunterkunft, Zelt
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

8 Tage

p.P. im DZ

ab 1.195

bis 12 Personen
Details
  • Büffel
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • Englischsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Koch/Campassistent
  • alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 6 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 8×F, 6×M, 6×A

Zusätzliche Informationen

Es handelt sich um eine aktive Campingsafari. Begleitet werden Sie von einem professionellem Reiseleiter und einem Camp-Assistenten. Die Zelte bauen Sie nach Einweisung selbstständig auf und ab. Ihr Gepäck tragen Sie selbst vom Fahrzeug zum Zelt und zurück. Alle weiteren Aufgaben (Einkaufen, Zubereitung der Mahlzeiten, Be- und Entladen des Fahrzeugs, Abwaschen, Aufräumen) übernimmt Ihr Safari-Team. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, bei der Essenszubereitung zu helfen. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten in Kuppelzelten (2,1m x 2,1m x 1,75m). Isomatten werden bereitgestellt. Schlafsack und Kissen sind gegen eine Gebühr von 20 € ausleihbar. Sechs Nächte verbringen Sie auf privaten Zeltplätzen mitten im Busch mit Buschdusche und Toilettenzelt (vom Safari-Team errichtet). Eine Nacht (Livingstone) übernachten Sie in einer Lodge. Die benannten Unterkünfte im Reiseverlauf werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Anreise: Hinflug über Johannesburg oder Windhoek nach Maun mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Zusatzübernachtung inkl. Flughafentransfer.

Zusatzleistungen
Extranacht Maun: Maun Lodge inkl. Flughafentransfer bei Anreise: ab 57 € DZ/F oder 97 € EZ/F
Extranacht Livingstone: Maramba Lodge:
Festes Hauszelt ab 48 € DZ/F oder ab 69 € EZ/F
Zimmer (River Chalet) ab 61 € DZ/F oder ab 84 € EZ/F
Extranacht Victoria Falls: Bayete Lodge ab 87 € DZ/F oder ab 123 € EZ/F

Transfers
Maun Flughafen - Maun: 16 €
Livingstone Flughafen - Livingstone Unterkunft: 18 €
Livingstone Unterkunft - Victoria Falls Flughafen: 48 €

Diese Reise ist eine Zubuchertour.

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 1

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
08.07.2017 - 15.07.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
22.07.2017 - 29.07.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
05.08.2017 - 12.08.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
19.08.2017 - 26.08.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
16.09.2017 - 23.09.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
30.09.2017 - 07.10.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
14.10.2017 - 21.10.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
28.10.2017 - 04.11.2017
8 Tage
ab 1.275 €
Reiseangebot anfragen
11.11.2017 - 18.11.2017
8 Tage
ab 1.195 €
Reiseangebot anfragen
25.11.2017 - 02.12.2017
8 Tage
ab 1.195 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Malawi

Sambia - Malawi - Entlang der Handelsroute

  • Gruppenreisen, Kanureisen
  • Unterkunft: Zelt
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

12 Tage

p.P. im DZ

ab 1.770

bis 12 Personen
Details
  • Kanu im Lower Zambesi NP
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • englischsprachige Tourenleitung und deutschsprachige Tourenbegleitung (s.Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Minibus oder Safaritruck
  • alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • Mahlzeiten: 11×F, 9×M, 9×A

Zusätzliche Informationen

Die benannten Unterkünfte werden auf dieser Reise vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Schlafsack und ein kleines Reisekissen sind auf Wunsch vor Ort ausleihbar (gegen eine Gebühr von 1 €/Tag). Bitte geben Sie uns vor der Abreise Bescheid.

Anreise: Hinflug nach Livingstone mit Ankunft am ersten Tag der Rundreise oder einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in Livingstone in der Victoria Falls Waterfront Lodge (Chalet oder Zelt), in welcher die Rundreise beginnt.

Abreise: Die Abreise erfolgt i.d.R. am 12. Tag. Sie werden vom Reiseleiter direkt am Flughafen abgesetzt. Fällt die Abreise auf einen ungeraden Tag ist eine Nachübernachtung in Lilongwe notwendig, aufgrund der Flugzeitpläne der South African Airways. Gern organisieren wir Ihre Übernachtung in „Annie‚s Budget Lodge": 17 € p.P. im DZ/ 29 € im EZ. Sie werden am Tag 12 vom Reiseleiter direkt zu „Annie‘s Lodge“ gefahren. Für den nächsten Morgen organisieren wir Ihnen gern Ihren Transfer zum Flughafen.

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 300 US$ pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Diese Tour ist eine aktive Campingsafari. An manchen Tagen legen Sie sehr lange Fahrtstrecken zurück. Einige der Zeltplätze verfügen über recht einfache sanitäre Anlagen. Für eine Nacht (Tag vier) errichten Sie das Zeltcamp inmitten der Wildnis mit Buschdusche und Toilettenzelt.

Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

In der Regenzeit (Dez.-Apr.) kann es am 7.-9.Tag zu Änderungen des Reiseverlaufs kommen. Durch das hohe Gras kann die Fußpirsch zu gefährlich sein. Aus diesem Grund werden dann zwei zusätzliche Pirschfahrten im offenen 4x4-Geländewagen durchgeführt (ohne Aufpreis).

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reiseohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe).

Schwierigkeitsgrad: 1

Bereitschaft zum Komfortverzicht, Toleranz, Interesse für andere Kulturen, Hitzeverträglichkeit, Ausdauer bei langen und schwierigen Fahretappen.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
01.07.2017 - 12.07.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
15.07.2017 - 26.07.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
29.07.2017 - 09.08.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
12.08.2017 - 23.08.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
26.08.2017 - 06.09.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
09.09.2017 - 20.09.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
23.09.2017 - 04.10.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
07.10.2017 - 18.10.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
21.10.2017 - 01.11.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
04.11.2017 - 15.11.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
18.11.2017 - 29.11.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
02.12.2017 - 13.12.2017
12 Tage
ab 1.770 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia

Affenbrotbaum

  • Rundreisen, Gruppenreisen, Safari Reisen
  • Unterkunft: Privatunterkunft
  • Anreise inklusive
  • bis 12 Personen

15 Tage

p.P. im DZ

ab 4.599

bis 12 Personen
Details
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • Linienflug (Economy) mit South African Airways ab Frankfurt über Johannesburg nach Lusaka und zurück ab Lilongwe über Johannesburg. Falls Flüge mit SAA nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von ca. 510 € pro Person im Reisepreis enthalten)
  • 12 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück und Abendessen, 5x Mittagessen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2. – 14. Tag.
  • Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • Fahrten im geländegängigen Fahrzeug
  • Bootssafari auf dem Sambesi, 4x Pirschfahrten und Bush Walk im South Luangwa Nationalpark, Bootstransfer auf dem Malawi-See von/nach Mumbo Island, 1x Pirschfahrt und Bootsafari im Liwonde Nationalpark
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich ein Reiseführer Sambia/Malawi pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein

Zusätzliche Informationen

Sambia/Malawi Reise Natur-Erlebnis Überland
15 Tage - Deutsch geführt - max. 9 Teilnehmer - inkl. Flug

Einzelzimmer: 399 €

Sie können diese Tour auch als private Reise zu Ihrem Wunschtermin unternehmen! Bitte sprechen Sie uns für ein individuelles Angebot an, da die Reisepreise je nach Saison und Gruppengröße variieren. Reisepreis bei 6 - 7 Personen ab 5.199€ und bei 4 - 5 Personen ab 5.899€.

Privatreise anfragen

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
29.07.2017 - 12.08.2017
15 Tage
ab 4.699 €
Reiseangebot anfragen
02.09.2017 - 16.09.2017
15 Tage
ab 4.699 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Namibia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

  • Gruppenreisen, Wanderreisen, Unterkünfte
  • Unterkunft: Zelt, Hotel
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

21 Tage

p.P. im DZ

ab 2.890

bis 12 Personen
Details
  • Am Lagerfeuer werden Erlebnisse ausgetauscht
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Minibus, Safaritruck und Safarifahrzeug
  • Flughafentransfer am Tag 21
  • alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 8 Ü: Gästehaus im DZ
  • 7 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 20×F, 17×M, 12×A

Zusätzliche Informationen

Optional können Sie diese Reise am 15.Tag in Windhoek (NAMSKL15) beenden.

Die Reise ist eine aktive Mitmach-Safari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Von der Lodge zubereitet wird an sechs Tagen das Frühstück und an zwei Tagen das Abendessen. Für die anderen inkludierten Mahlzeiten übernimmt der Reiseleiter den Einkauf und die Zubereitung. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten in gemütlichen einfachen Chalets, permanenten Hauszelten und Gästehäusern. Die benannten Unterkünfte im Reiseverlauf werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Im Okavango-Delta übernachten Sie für zwei Nächte in geräumigen Safari-Zelten (ca. 2,4 x 3,6 x 1,8 Meter). Jedes Zelt ist mit zwei Feldbetten, Kopfkissen, Bettdecken sowie einer Toilette im abgetrennten Zeltabteil ausgestattet. Das Duschzelt mit Eimerdusche (heißes Wasser vom Lagerfeuer) wird in der Nähe des Camps errichtet. Wenn Sie im Delta ankommen, ist das Camp bereits für Sie aufgebaut.

Anreise: Hinflug nach Livingstone mit Ankunft am ersten Tag der Rundreise oder einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in Livingstone in der Victoria Falls Waterfront Lodge (ab 110 € p.P. im DZ)​, in welcher die Rundreise beginnt.​
Abreise: Am Ende der Rundreise (Tag 21) werden Sie direkt zum Flughafen in Livingstone gefahren. Es entstehen keine weiteren Transferkosten.

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 2000 ZAR pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe).

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
02.07.2017 - 22.07.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
23.07.2017 - 12.08.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
30.07.2017 - 19.08.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
13.08.2017 - 02.09.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
20.08.2017 - 09.09.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
27.08.2017 - 16.09.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
10.09.2017 - 30.09.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
17.09.2017 - 07.10.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
01.10.2017 - 21.10.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
22.10.2017 - 11.11.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
29.10.2017 - 18.11.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
05.11.2017 - 25.11.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
12.11.2017 - 02.12.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
19.11.2017 - 09.12.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
26.11.2017 - 16.12.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
03.12.2017 - 23.12.2017
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
17.12.2017 - 06.01.2018
21 Tage
ab 2.890 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Malawi

Safari-Abenteuer im wilden Westen

  • Gruppenreisen, Abenteuerurlaub
  • Unterkunft: Zelt, Hotel
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

17 Tage

p.P. im DZ

ab 3.480

bis 12 Personen
Details
  • Leopard auf Baum
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
  • Koch/Helfer
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • alle Fahrten im Safarifahrzeug
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Reiseliteratur
  • 1 Ü: Hotel im DZ
  • 12 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Gästehaus
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 16×F, 15×M, 12×A

Zusätzliche Informationen

Die benannten Unterkünfte werden auf dieser Reise vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Auf unseren Campingsafaris sind Sie über Land im Safaritruck oder Safarifahrzeug unterwegs und übernachten zumeist im Zelt. Die Mithilfe beim Campaufbau und bei der Essenszubereitung ist gern gesehen, aber nicht unbedingt notwendig. Sie übernachten auf Zeltplätzen mit Duschen und WC.

Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Zu bestimmten Terminen findet die Reise in umgekehrter Richtung statt.

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Flexibilität, Teamgeist und Komfortverzicht sind unbedingt Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise.

Mindestteilnehmerzahl: 5

Maximalteilnehmerzahl: 10

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
19.10.2017 - 04.11.2017
17 Tage
ab 3.480 €
Reiseangebot anfragen
05.11.2017 - 21.11.2017
17 Tage
ab 3.580 €
Reiseangebot anfragen
23.11.2017 - 09.12.2017
17 Tage
ab 3.580 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Namibia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

  • Gruppenreisen, Wanderreisen, Unterkünfte
  • Unterkunft: Zelt, Hotel
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

15 Tage

p.P. im DZ

ab 2.220

bis 12 Personen
Details
  • Leopard
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Minibus, Safaritruck und Safarifahrzeug
  • alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 8 Ü: Gästehaus im DZ
  • 4 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 11×M, 9×A

Zusätzliche Informationen

Optional können Sie diese Reise als 21 Tage Reise unternehmen (NAMSKL21).

Diese Tour ist eine aktive Mitmach-Safari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung fast aller inkludierten Mahlzeiten. An einigen Tagen wird das Frühstück von der Unterkunft zubereitet. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten in gemütlichen einfachen Chalets, permanenten Hauszelten und Gästehäusern. Die benannten Unterkünfte werden auf dieser Reise vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Anreise: Hinflug nach Livingstone mit Ankunft am ersten Tag der Rundreise oder einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in Livingstone in der Victoria Falls Waterfront Lodge, in welcher die Rundreise beginnt.​

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 1400 ZAR pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.beitragen!

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe)

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
02.07.2017 - 16.07.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
23.07.2017 - 06.08.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
30.07.2017 - 13.08.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
13.08.2017 - 27.08.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
20.08.2017 - 03.09.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
27.08.2017 - 10.09.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
10.09.2017 - 24.09.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
17.09.2017 - 01.10.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
01.10.2017 - 15.10.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
22.10.2017 - 05.11.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
29.10.2017 - 12.11.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
05.11.2017 - 19.11.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
12.11.2017 - 26.11.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
19.11.2017 - 03.12.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
26.11.2017 - 10.12.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
03.12.2017 - 17.12.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
17.12.2017 - 31.12.2017
15 Tage
ab 2.220 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia

Sambia - Raue Pisten, sanfte Pfoten

  • Gruppenreisen, Abenteuerurlaub, Safari
  • Unterkunft: Privatunterkunft, Zelt
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

19 Tage

p.P. im DZ

ab 1.930

bis 12 Personen
Details
  • Ein Leopard posiert auf einem Baum
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • englischsprachige Tourenleitung
  • wechselnde lokale Guides
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise passend zum Reisetermin
  • alle Fahrten in vollausgestatteten Allradfahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 18 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • Mahlzeiten: 18×F, 17×M, 16×A

Zusätzliche Informationen

Diese Tour ist eine aktive Mitmach-Safari. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt den Einkauf und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen. An zwei Abenden kehren Sie in ein Restaurant ein (eigene Kosten).

Die insektensicheren Iglu-Doppelzelte (2.5m x 2.5m x 1.95m) werden nach Einweisung der Gäste selbstständig auf- und abgebaut. Gepolsterte Matratzen (5cm dick) und Kissen werden bereitgestellt. Ein Schlafsack ist gegen eine Gebühr von 25 € ausleihbar.
Einzelreisende bekommen auf Wunsch ein eigenes Zelt ohne Aufpreis.

Sie übernachten 15 Nächte auf Zeltplätzen mit guten einfachen sanitären Anlagen (Warm- und Kaltwasser). Zum abenteuerlichen Charakter der Reise passen die drei Nächte (Tag 5, 8 und 13) im Busch-Camp. Hier steht für die Grundhygiene (Zähne putzen und Katzenwäsche) ein Wasserkanister mit Hahn hinten auf dem Anhänger bereit. Der Toilettengang erfolgt mit Klappspaten. Nach dem rustikalen Aufenthalt im Busch schätzen Sie die Dusche am nächsten Tag um so mehr.

Damit Sie wirklich in Sambia ankommen und zur Ruhe finden, verweilen Sie in einigen Camps zwei bzw. drei Tage. Die herrliche Natur können Sie entspannt genießen und es bleibt genügend Zeit für Aktivitäten.

Unterwegs sind Sie in optimal ausgerüstet und komfortabel ausgebauten Expeditionsfahrzeugen mit Allradantrieb. Die Fahrzeuge verfügen über große Fenster, die eine gute Rundumsicht gewährleisten. Pro Geländewagen sind 4-6 Personen vorgesehen. Neben einer kompletten Campingausstattung befinden sich auch Kühlschrank, Gasherd und Wassertank an Bord.

Ihre Reiseleitung:
bei 4 - 6 Teilnehmern = 1 Reiseleiter (Fahrer/ Guide und Koch in einem)
bei 7 - 12 Teilnehmern = 2 Reiseleiter (einer davon der „Haupt-Guide“ und der zweite Fahrer hilft mit beim Kochen etc.)

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 590 US$ pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Kinderermäßigung bis 11 Jahre: 320 Euro

Zubuchertour (internationale Gruppe)

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas schwierige Fahrtstrecken auf den Pisten einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
10.07.2017 - 28.07.2017
19 Tage
ab 1.930 €
Reiseangebot anfragen
04.08.2017 - 22.08.2017
19 Tage
ab 1.930 €
Reiseangebot anfragen
27.08.2017 - 14.09.2017
19 Tage
ab 1.930 €
Reiseangebot anfragen
20.09.2017 - 08.10.2017
19 Tage
ab 1.930 €
Reiseangebot anfragen
14.10.2017 - 01.11.2017
19 Tage
ab 1.930 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Botswana, Namibia

Auf den Spuren der grauen Riesen

  • Gruppenreisen, Expeditionsreisen
  • Unterkunft: Zelt
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

15 Tage

p.P. im DZ

ab 2.055

bis 12 Personen
Details
  • Elefant im Okavango Delta
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • alle Fahrten in Safarifahrzeugen
  • Koch/Campassistent
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 13 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 14×M, 13×A

Zusätzliche Informationen

Es handelt sich um eine aktive Campingsafari. Begleitet werden Sie von einem professionellem Reiseleiter und einem Camp-Assistent. Die Zelte bauen Sie nach Einweisung selbstständig auf und ab und Ihr Gepäck tragen Sie selbst vom Fahrzeug zum Zelt und zurück. Alle weiteren Aufgaben (Einkaufen, Zubereitung der Mahlzeiten, Be- und Entladen des Fahrzeugs, Abwaschen, Aufräumen) übernimmt Ihr Safari-Team. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, bei der Essenszubereitung zu helfen. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten in Kuppelzelten (2.1m x 2.1m x 1.75m). Isomatten werden bereitgestellt. Schlafsack und Kissen sind gegen eine Gebühr von 20 € ausleihbar. Sie übernachten 5 Nächte auf Zeltplätzen mit guten sanitären Anlagen. 8 Nächte zelten Sie wild - Buschdusche und Buschtoilette werden vom Personal errichtet.

Anreise:Hinflug über Johannesburg oder Windhoek nach Kasane (Reisebeginn), Livingstone oder Victoria Falls (Visum Simbabwe notwendig, ca. 30 US$) mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn wird empfohlen. Wir buchen Ihnen auf Wunsch gern eine Zusatzübernachtung inkl. Flughafentransfer. Rückflugam 15.Tag ab Livingstone (Reisende) oder Victoria Falls.

Zubuchertour (internationale Gruppe)

Zusatzleistungen
Transfers pro Person
Livingstone Flughafen/Stadt - Kasane Unterkunft oder Flughafen: 70 €
Livingstone Flughafen - Livingstone Unterkunft: 19 €
Livingstone Unterkunft - Victoria Falls Flughafen: 50 €
Victoria Falls Flughafen/Stadt - Kasane: 60 €
Victoria Falls Unterkunft - Victoria Falls Flughafen: 19 €
Kasane Fluhafen/Unterkunft - Kasane Unterkunft: 16 €
Maun Flughafen - Maun: 16 €

Übernachtung vor Tourbeginn in Kasane:
The Old House ab 69 € pro Person DZ/F oder ab 83 € EZ/F
Chobe Safari Lodge ab 72 € pro Person DZ/F oder ab 130 € EZ/F

Übernachtung nach Tourende in Livingstone: Maramba Lodge ab 61 € pro Person DZ/F oder ab 84 € EZ/F
Übernachtung nach Tourende in Victoria Falls: Bayete Lodge ab 87 € pro Person DZ/F oder ab 123 € EZ/F

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 1

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
01.07.2017 - 15.07.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
15.07.2017 - 29.07.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
29.07.2017 - 12.08.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
12.08.2017 - 26.08.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
26.08.2017 - 09.09.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
09.09.2017 - 23.09.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
23.09.2017 - 07.10.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
07.10.2017 - 21.10.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
21.10.2017 - 04.11.2017
15 Tage
ab 2.235 €
Reiseangebot anfragen
04.11.2017 - 18.11.2017
15 Tage
ab 2.055 €
Reiseangebot anfragen
18.11.2017 - 02.12.2017
15 Tage
ab 2.055 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Namibia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

  • Gruppenreisen, Kulturreisen
  • Unterkunft: Zelt, Privatunterkunft
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

15 Tage

p.P. im DZ

ab 1.550

bis 12 Personen
Details
  • Zambia, Livingstone, Victoriafälle
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Minibus, Safaritruck und Safarifahrzeug
  • alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit Gemeinschafts-WC/Dusche)
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 11×M, 9×A

Zusätzliche Informationen

Die Tour ist eine aktive Campingsafari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Die benannten Unterkünfte werden auf dieser Reise vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf. Schlafsack und ein kleines Reisekissen sind auf Wunsch vor Ort ausleihbar (gegen eine Gebühr von 1 €/Tag). Bitte geben Sie uns vor der Abreise Bescheid.

Anreise: Hinflug nach Livingstone mit Ankunft am ersten Tag der Rundreise oder einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in Livingstone in der Victoria Falls Waterfront Lodge (Chalet oder Zelt), in welcher die Rundreise beginnt.

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 1200 ZAR pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe)

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
09.07.2017 - 23.07.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
23.07.2017 - 06.08.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
20.08.2017 - 03.09.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
01.10.2017 - 15.10.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
15.10.2017 - 29.10.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
29.10.2017 - 12.11.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
12.11.2017 - 26.11.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
26.11.2017 - 10.12.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
10.12.2017 - 24.12.2017
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
24.12.2017 - 07.01.2018
15 Tage
ab 1.550 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia, Botswana, Namibia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

  • Gruppenreisen, Natururlaub, Safari Reisen
  • Unterkunft: Privatunterkunft, Zelt
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

21 Tage

p.P. im DZ

ab 1.940

bis 12 Personen
Details
  • Elefant vor einem Sunway Safaritruck
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Minibus, Safaritruck und Safarifahrzeug
  • alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Flughafentransfer am Tag 21
  • Reiseliteratur
  • 17 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit Gemeinschafts-WC/Dusche)
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 20×F, 17×M, 12×A

Zusätzliche Informationen

Optional können Sie diese Reise am 15.Tag in Windhoek beenden (NAMSKC15).

Die Tour ist eine aktive Campingsafari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Zwei Nächte zelten Sie inmitten der Wildnis und es sind nur einfache sanitäre Einrichtungen verfügbar. Wasser und alle benötigte Ausrüstung wird mittransportiert. Errichtet werden ein Toilettenzelt und ein Duschzelt (Eimerdusche) in der Nähe des Camps. Schlafsack und ein kleines Reisekissen sind auf Wunsch vor Ort ausleihbar (gegen eine Gebühr von 1 €/Tag). Bitte geben Sie uns vor der Abreise Bescheid. Die benannten Unterkünfte werden auf dieser Reise vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

​Anreise: Hinflug nach Livingstone mit Ankunft am ersten Tag der Rundreise oder einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in Livingstone in der Victoria Falls Waterfront Lodge (Chalet oder Zelt), in welcher die Rundreise beginnt.

​Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 2000 ZAR pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe).

Schwierigkeitsgrad: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
09.07.2017 - 29.07.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
23.07.2017 - 12.08.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
20.08.2017 - 09.09.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
01.10.2017 - 21.10.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
15.10.2017 - 04.11.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
29.10.2017 - 18.11.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
12.11.2017 - 02.12.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
26.11.2017 - 16.12.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
10.12.2017 - 30.12.2017
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
24.12.2017 - 13.01.2018
21 Tage
ab 1.940 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Sambia

Vom Luangwa-Nationalpark zum Malawisee

  • Kulturreisen, Unterkünfte, Safari Reisen
  • Unterkunft: Hotel

15 Tage

p.P. im DZ

ab 3.798

Details
  • Hippo und Kuhreier - Malawi Travel Marketing
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • Flug mit South African Airways in der Economyclass Lilongwe und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise in Geländewagen und Kleinbus
  • Safaris im Südluangwa-NP in offenen Geländewagen bzw. Pirschwanderungen zu Fuß in Begleitung eines Rangers
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC und 2 Übernachtungen in Chalets und im Haupthaus einer einfachen, aber exklusiv für uns reservierten Forest Lodge in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC (bei einer vollen Gruppe müssen evtl. zwei Zimmer ein Badezimmer teilen)
  • 12 x Frühstück, 9 x leichtes Mittagessen/Lunchpaket, 12 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger malawischer Guide und Fahrer sowie Ranger lt. Ausschreibung

Zusätzliche Informationen

  • Wanderungen: 7 x leicht (1–4 Std.)
  • Safaris zu Fuß & im offenen Jeep im legendären Südluangwa-NP
  • Traumstrand am Malawisee, Berge von Mulanje & Geheimtipp-Wanderungen
    Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.
  • Visum
    Sie können Ihr Visum in Eigenregie direkt bei dem für Sie zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für Ihre Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen Ihnen die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutzen Sie hierzu 5-6 Wochen vor Ihrem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • Kulturanteil
    Der Kulturanteil zeigt sich auf einer Skala von 1 bis 2. Diese Reise ist mit einer 1 bewertet. Wenn kein Kulturanteil angegeben ist, steht eindeutig das Naturerlebnis im Vordergrund.
  • Freizeitanteil
    Die Anzahl der Liegestühle zeigt Ihnen auf einer Skala von 1 bis 3, wie erholsam und entspannt Ihr Reiseprogramm gestaltet ist. Diese Reise ist mit 1 Liegestuhl bewertet.

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
29.07.2017 - 12.08.2017
15 Tage
ab 3.868 €
Preisliste

Unterkunftstyp

Doppelzimmer
 
3.868 €
Reiseangebot anfragen
Einzelzimmer
 
4.318 €
Reiseangebot anfragen
26.08.2017 - 09.09.2017
15 Tage
ab 3.798 €
Preisliste

Unterkunftstyp

Doppelzimmer
 
3.798 €
Reiseangebot anfragen
Einzelzimmer
 
4.248 €
Reiseangebot anfragen
24.03.2018 - 07.04.2018
15 Tage
ab 3.798 €
Preisliste

Unterkunftstyp

Doppelzimmer
 
3.798 €
Reiseangebot anfragen
Einzelzimmer
 
4.248 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
Merken

Südafrika, Mosambik, Sambia, ...

Entlang der Handelsroute

  • Gruppenreisen, Safari Reisen, Rundreisen
  • Unterkunft: Zelt, Ferienanlage, Privatunterkunft
  • Eigenanreise
  • bis 12 Personen

22 Tage

p.P. im DZ

ab 2.850

bis 12 Personen
Details
  • Leoparden im South Luangwa NP
Preise
Schließen
Inbegriffene Serviceleistungen
  • Englischsprachige Tourenleitung
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Safaritruck, offenen Safarifahrzeug oder im Boot
  • Flughafentransfer am Tag 22
  • alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 1 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 2 Ü: Tented Camp
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit Gemeinschafts-WC/Dusche)
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • 1 Ü: Gästehaus (Gemeinschaftsbad)
  • 7 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 21×F, 20×M, 18×A

Zusätzliche Informationen

Diese Tour ist eine aktive Mitmach-Safari und hat in Ansätzen den Charakter einer Expeditionsreise. Begleitet werden Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt den Einkauf und die Zubereitung fast aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen. Von der Lodge zubereitet wird an sieben Tagen das Frühstück und an drei Tagen das Abendessen (Tag 8-9 & 21).

20x Übernachtungen in Lodges, Gästehäusern und Tented Camps (festen Hauszelten). Für eine Nacht (Tag 3) errichten Sie das Zeltcamp inmitten der Wildnis mit Buschdusche und Toilettenzelt. Zelt, Matratze, Schlafsack und kleines Reisekissen werden gestellt. Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

In der Regenzeit (Dez.-Apr.) kann es am 11. und 12.Tag zu Änderungen des Reiseverlaufs kommen. Durch das hohe Gras kann die Fußpirsch zu gefährlich sein. Aus diesem Grund werden dann zwei zusätzliche Pirschfahrten im offenen 4x4-Geländewagen durchgeführt (ohne Aufpreis).

Anreise: Hinflug nach Livingstone mit Ankunft am ersten Tag der Rundreise oder einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in Livingstone in der Maramba River Lodge, in welcher die Rundreise beginnt.
Abreise: Am letzten Reisetag werden Sie direkt zum Flughafen gefahren. Es entstehen keine weiteren Transferkosten. Der Rückflug kann am 22. Tag ab 19:30 Uhr erfolgen.

Vorortzahlung („Local Payment"): Am ersten Reisetag sind 400 US$ pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe)

Schwierigkeitsgrad: 2

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere und schwierige Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximalteilnehmerzahl: 12

Reisezeiträume & Preise

Reisezeitraum Reisedauer Preis pro Person  
16.09.2017 - 07.10.2017
22 Tage
ab 2.850 €
Reiseangebot anfragen
14.10.2017 - 04.11.2017
22 Tage
ab 2.850 €
Reiseangebot anfragen
Mehr Optionen anzeigen
message from page
Fenster schließen 50
Newsletter Gutschein

Reisegutschein im Wert von 50€ für Ihre nächste Reisebuchung

Aktuelle Informationen zu Reiseangeboten & Specials

Kundensupport

Deutschland (gebührenfrei)
0800 / 7237 2431
Anrufe aus dem Ausland
+49 89 / 1896 58506

dumont-reisen@tripodo.de

Service Zeiten: Mo-Fr. 09:00 - 19:00 Uhr

Rückruf Service

Gerne rufen wir Sie zurück. Bitte hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Rufnummer. Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Rückrufanfrage genutzt.

* Pflichtangabe

Rufen Sie mich an